Familienzentrum "Netzwerk- Frühe Hilfen Uckermark"

Koordinatorin
Severine Albertz - Dipl. Sozialpädagogin
Puschkinstraße 6- 7
17268 Templin
Tel.: 03987  20 86 25 0
Mobil: 0176  55 46 60 87
FAX: 03987 20 86 25 9


So erreichen Sie das Centrum

Familien-Kompetenz-Centrum-Templin
Puschkinstraße 6-7
17268 Templin
für tel. Vereinbarung
Hr.Kerner 0172 24 08 683

Netzwerk Frühe Hilfen Uckermark

Der Landkreis Uckermark etabliert in den Standorten Angermünde, Prenzlau, Schwedt/Oder und Templin Familienzentren mit dem „Netzwerk Frühe Hilfen Uckermark“. Das Familienzentrum in Templin „Netzwerk Frühe Hilfen Uckermark“ ist in der Trägerschaft der Stephanus- Bildung.
Seit März dieses Jahres ist das Netzwerk im Familien- Kompetenz- Centrum (FKC) angesiedelt. Die Aufgabe des Familienzentrums ist es, flächendeckende verbindliche Strukturen in der Zusammenarbeit zwischen den Institutionen und Professionen der Kinder- und Jugendhilfe, Gesundheitshilfe und weiteren Akteuren, zu etablieren.
Das Familienzentrum Templin unterbreitet ein frühzeitiges Betreuungs- und Beratungsangebot für junge Familien, werdende Eltern, Kinder und Jugendliche sowie Interessierte, um somit die Präventionsarbeit im Landkreis Uckermark nachhaltig zu stärken.

Schwerpunkte:
•    niedrigschwellige Leistungsangebote vermitteln und anbieten
•    Angebote der Beratung und Hilfen in Fragen der Schwangerschaft, der Geburt und der Entwicklung des Kindes in den ersten Lebensjahren geben
•    Unterstützung der Familien bei der Wahrnehmung ihres Erziehungsrechts und ihrer Erziehungsverantwortung
•     Stärkung der elterlicher Erziehungs- und Beziehungskompetenzen
•     Unterstützung der Familien, die eigenen Potenziale, zur bestmöglichen Förderung Ihrer Kinder nachhaltig zu aktivieren

Das Familienzentrum übernimmt in enger Abstimmung mit dem Jugendamt und in Kooperation mit anderen Trägern der freien Jugendhilfe die Planung und Organisation der Aktivitäten im regionalen „Netzwerk Frühe Hilfen“. Die Bereitstellung und Inanspruchnahme von bisherigen Präventionsangeboten und Hilfen von Fachkräften aus unterschiedlichen Bereichen, vor allem des Gesundheitswesens wie Hebammen, Ärztinnen und Ärzte der Allgemeinmedizin, Frauen- und Kinderheilkunde und Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, sowie der Schwangerschaftsberatung und Frühförderung, ermöglichen eine enge Zusammenarbeit und eine Strukturierung der Angebote im Altkreis Templin.