Robert-Koch-Straße 5
17268 Templin

Fon (03987) 2086270
Fax (03987) 2086279

Öffnungszeiten: 6:30 -17:00 Uhr

Kitaleitung: Dagmar Blasek

Waldhofkita - eine Kita für alle

Die Waldhofkita bietet 90 Kindern im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt Platz in 5 Gruppen. In altersgemischten Integrationsgruppen spielen und lernen Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf gemeinsam. Die dem Alter entsprechenden Bedürfnisse der Kinder unter drei Jahren finden in der Krippengruppe besondere Berücksichtigung.

Unser Ziel: Individuelles Lernen und individuelle Förderung für alle Kinder

Das evangelische Profil

Die Waldhofkita ist eine evangelische Kindertagesstätte. Die aktive Auseinandersetzung mit Lebens-, Sinn- und Wertefragen nimmt im Alltag der Kinder einen wichtigen Raum ein. Bedeutsame Themen der Kinder werden von den Erzieherinnen aufgegriffen und in Gesprächen, biblischen Geschichten und christlichen Liedern altersgerecht und anschaulich mit den Kindern gemeinsam bearbeitet. Unsere Kita stellt einen Ort dar, an dem die Kinder in Verbindung mit vorgelebter Nächstenliebe und Geduld christlichen Glauben erleben können. Auf Grundlage eines Kooperationsvertrages zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Templin und der Waldhofkita besteht eine kontinuierliche Zusammenarbeit. Mitarbeiter der Kirchengemeinde bringen sich aktiv in die religionspädagogische Arbeit mit ein.

Integration

Einen Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit bildet die Integration von Kindern mit besonderem Förderbedarf in die soziale Gemeinschaft altersgemischter Gruppen. Auf der Grundlage individueller Förderpläne erfahren sich die Kinder auf der Basis ihres jeweiligen Entwicklungsniveaus im gemeinsamen Handeln, Spielen und Lernen als kompetent. Ein wertschätzender Umgang zwischen Erziehern und Kindern zeigt das tiefe Vertrauen in das Entwicklungsinteresse, die Eigenaktivität und die Persönlichkeit des Kindes. Alle Kinder lernen miteinander und voneinander. Der Leitgedanke jeder Förderung ist das Bestreben nach größtmöglicher Autonomie, Kompetenz und sozialer Eingliederung in die Gemeinschaft.

Lernen

Bildung verstehen wir als die Aneignung der Welt durch das Kind.  Durch besondere Lernanreize wird die natürliche Neugier der Kinder genutzt und eigenaktive Bildungsprozesse angeregt. Sie konstruieren ihre eigene Welt und entdecken sie immer wieder aufs Neue. Kinder lernen besonders intensiv, wenn das Erlebte sie interessiert und sie aktiv handeln können. Unsere Aufgabe ist es nicht primär, die Kinder auf die Schule vorzubereiten, sondern Vorrausetzungen zu schaffen für grundlegende Kompetenzen der Kinder in ihrem späteren Leben. Dabei steht die Entwicklung und Stärkung der eigenen Ressourcen im Vordergrund. Auf dieser Grundlage wollen wir die Kinder an ein lebenslanges Lernen heranführen, an  eine verantwortliche Teilhabe und  so eine gute Basis für ihre künftigen Lebens-und Lernaufgaben ermöglichen.

Grundlagen der pädagogischen Arbeit

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit in der Waldhof-Kita bilden die „Grundsätze elementarer Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg“. Ausgehend von den dort verankerten Bildungsbereichen

  • Körper, Bewegung und Gesundheit
  • Sprache, Kommunikation und Schriftkultur
  • Musik
  • Darstellen und Gestalten
  • Mathematik und Naturwissenschaft und
  • Soziales Leben

begleiten und dokumentieren unsere pädagogischen Fachkräfte die Entwicklung der Kinder in ihren eigenaktiven Bildungsprozessen.

Die innovative Arbeit der Kita wird auch durch die Teilnahme an folgenden Bildungsprogrammen sichtbar:

  • infans (siehe www.infans.de)
  • Schlaumäuse; ein von Microsoft entwickeltes Programm zur Entdeckung von Sprache.