Grundgedanke

Seit dem ersten Tag in der Waldhofkita wird das Kind auf den Eintritt in die Schule vorbereitet. Es erlebt die Strukturen und Abläufe im Verlauf des Tages, die Zugehörigkeit zur Gruppe und lernt, das Leben in der Gruppe aktiv mitzugestalten. Die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung gehören ebenso dazu wie die Aneignung von Sachwissen und das Erlernen von Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Je nach Persönlichkeit wird der Zeitpunkt des Schulbeginns unterschiedlich erlebt, meist freudig erwartet, teilweise aber auch mit Unsicherheiten behaftet. Kinder möchten ernst genommen werden mit ihren Erwartungen und ihren Fragen und Ängsten, sie möchten wissen, was sie erwartet um sich darauf einstellen zu können.

Die Schulentdecker

Das letzte Jahr vor der Einschulung ist für die Kinder eine wichtige Zeit. Sie freuen sich auf die neue Welt und beginnen schon zu ahnen was es bedeutet, Verantwortung und Verpflichtungen zu übernehmen. Eine Zeit des Übergangs. Wir helfen den Kindern mit einem Projekt "Schulentdecker".

Künftige Schuleinsteiger haben in diesem Projekt die Möglichkeit, die Schulische Umgebung (Pädagogen, Räumlichkeiten, Gelände des Waldhofs) kennen zu lernen. In diesem Jahr haben die Kinder eine Patenschaft zu den 2. Klassen, die den Kindern das gemeinsame erleben des Unterrichts ermöglicht. Die Kinder werden von einem Pädagogen empfangen und können durch die Kontinuität der Bezugsperson eine Bindung aufbauen. Durch diese Regelmäßigkeit gelangen die Kinder zu mehr Sicherheit und Selbstständigkeit in der Umgebung der Schule.

Inhalt der AG „Schulentdecker“ ist eine Mischung aus kognitiven und spielerischen Elementen, auf denen die Schule aufbauen kann.