Erweiterung der Notbetreuung

Der Anspruch auf Notbetreuung wird erweitert:

SchülerInnen der Klassen 5 und 6 haben Anspruch auf Notbetreuung im Hort (§18 Absatz 5 EindV) und in Grundschulen. (17 Abs. 5 EindV)

Einen Anspruch auf eine Notbetreuung (Kitas und Horte) haben:

  • Kinder, die aus Gründen der Wahrung des Kindeswohls oder aufgrund von Schulen festgestellter besonderer sozialer Unterstützungsbedarfe zu betreuen sind,
  • Kinder, von denen mindestens ein Personensorgeberechtigter (Hinweis: in bisheriger Verordnung stand „beide Personensorgeberechtigte“) in kritischen Infrastrukturbereichen innerhalb oder außerhalb des Landes Brandenburg beschäftigt sind, soweit eine häusliche oder sonstige individuelle oder private Betreuung nicht organisiert werden kann,
  • Kinder von Alleinerziehenden, soweit eine häusliche oder sonstige individuelle oder private Betreuung nicht organisiert werden kann.

Antragsformulare finden Sie auf der Homepage der Schule: »Antrag« | »Anlage 1« | »Anlage 2«. Die Anträge sind an den Landkreis Uckermark zu richten. Der Landkreis entscheidet über den Anspruch auf Notbetreuung.