Info-Brief Eltern, Erzieher, Pflegeltern

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen, Eltern, Pflegeeltern, Gesetzliche Betreuer, Vormünder;
 
das Gesundheitsamt wird per Allgemeinverfügung eine Quarantäne für den Waldhof erlassen.
Details entnehmen Sie bitte der Allgemeinverfügung des Landkreises, die ab 14.00 Uhr auf der Homepage des Landkreises einsehbar sein wird.
 
Das bedeutet:

  • Alle Einrichtungen des Waldhofes sind betroffen, inklusive der Stephanus-Einrichtungen in Hassleben und der FED sowie die ambulanten Angebote und das Einzelwohnen.
  • Die Schule ist für die Schüler geschlossen.
  • Vorerst gibt es keine Notbetreuung in der Schule.
  • Alle Schüler, Bewohner, Beschäftigte und Mitarbeitende sind unter häusliche Quarantäne gestellt.

Häusliche Quarantäne bedeutet:

  • Alle Bewohner verbleiben in den jeweiligen Wohnbereichen.
  • Alle Mitarbeitenden müssen sich häuslich von der Familie separieren.
  • Alle Mitarbeitenden müssen weiter arbeiten gehen.
  • Öffentliche Verkehrsmittel dürfen nicht verwendet werden.
  • Für den DIREKTEN Weg zwischen Arbeit und Häuslichkeit besteht für Mitarbeiter eine Ausnahme.
  • Sie dürfen keine Einkäufe tätigen, Arztbesuche sind auf das Nötigste zu beschränken.
  • Kinder sowie Partner dürfen die Schule/Kita, der Arbeit weiter nachgehen. Sie haben eine Informationspflicht gegenüber dem Arbeitgeber bzw.  dem Betreuungsträger des Kindes.
  • Weder Mitarbeitende noch Bewohner dürfen Besuche empfangen.
  • Wir sind angehalten nochmals auf die strengen Hygienemaßnahmen hinzuweisen.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske gilt während der Arbeit in allen Bereichen als verpflichtend.

 
Sollte medizinische Versorgung nötig sein, wenden Sie sich zu den Regelarbeitszeiten an Ihren Hausarzt.
Außerhalb der Sprechstunden können Sie sich über die 116117 informieren.
Krankenhäuser/Kliniken sind ausschließlich in Notsituationen zu konsultieren.