Interessantes über den Februar

Der Februar (regional Feber) ist der zweite Monat des Jahres. Er hat 28 Tage und wurde nach dem römischen Reinigungsfest „Februa“ benannt...

Bild von Georg Satzinger auf Pixabay

Fast alle 4 Jahre haben wir ein Schaltjahr und dann hat der Februar 29 Tage. Warum ist das so?

Für eine Umrundung um die Sonne benötigt die Erde 365 Tage, 5 Stunden, 48 Minuten und 46 Sekunden. Das bedeutet also, dass das Kalenderjahr knapp 6 Stunden zu früh anfängt. Die paar Stunden fallen bei einem Jahr nicht wirklich auf, jedoch würden jedes Jahr auf‘s neue 6 Stunden dazu kommen – demnach wären nach sechshundert Jahren im Juli tiefster Winter. Dass es also nicht zu dieser Verschiebung kommt, verlängert man fast alle 4 Jahre das Jahr um einen Tag.

Es existiert eine Formel mit 3 Kriterien, nach denen die Jahre in Gemein- und Schaltjahre unterteilt werden:

1. Schaltjahre müssen durch 4 teilbar sein.

2. Ist das Jahr aber auch durch 100 teilbar, ist es kein Schaltjahr – außer…

3. ...das Jahr ist ebenfalls durch 400 teilbar, dann ist es ein Schaltjahr.

Bis einschließlich 2096 wird es alle 4 Jahre ein Schaltjahr geben. Nun könnte man meinen, dass das nächste im Jahr 2100 sein wird – falsch. Hier tritt Regel 2 in Kraft, denn 2100 ist durch 4 als auch durch 100 teilbar, also wird es kein Schaltjahr sein - es ist erst 2104 wieder soweit.

Feiert man nur alle 4 Jahre Geburtstag, wenn man an einem 29.02. geboren wurde?

Tatsächlich gibt es Schalttagkinder, die nur am 29. Februar feiern. Zwölfjährige haben dann nur 3 Kerzen auf ihrer Geburtstagstorte und Senioren feiern nach 72 Jahren ihren 18. Geburtstag. :) In Deutschland gibt es eine gesetzliche Bestimmung: Schalttagkinder haben in Gemeinjahren offiziell am 1. März Geburtstag – in Schaltjahren wieder am 29. Februar. Also darf jedes Jahr Geburtstag gefeiert werden. ;)

Was gibt es sonst noch über den Februar zu sagen?

  • In Nicht-Schaltjahren beginnt der Februar mit dem gleichen Wochentag wie der März und November – in Schaltjahren wie der August – und immer mit dem gleichen Wochentag wie der Juni des Vorjahres. Unglaublich!
  • Zwischen Januar und Februar blühen die meisten Schneeglöckchen. Der Stängel dieser Blume ist relativ schwach, daher hängt die Blüte und macht den Eindruck eines Glöckchens. Selbst Schnee macht dem Schneeglöckchen nicht viel aus und so kam es zu seinem Namen. (Mehr über diese hübsche Pflanze gibt es auf der Seite Gartenjournal zu erfahren.)
  • Im Februar gibt es einen ganz besonderen Tag, den Valentinstag. Es ist der Tag der Liebe. ♥ Näheres dazu am 14. Februar.

Quelle: planet-schule.de/mm/die-erde/Barrierefrei/pages/Wozu_gibt_es_Schaltjahre, timeanddate.de/kalender/schaltjahr