7. Adventsmarkt

Am 7. Dezember lud die Waldhofschule wieder zum weihnachtlichen Verweilen ein und trotz des regnerischen Wetters, war eine Vielzahl an Besuchern vor Ort gewesen.

An den Bastelständen wurden weihnachtliche Basteleien angefertigt; am Glühweinstand gab es wärmenden Glühwein als auch Kinderpunsch; beim Weihnachtspostamt konnte der Wunschzettel gestaltet als auch abgegeben werden; das Weihnachtskaffee lud zum geselligen Beisammen sein ein und am Wildwurststand gab es Allerlei deftige Leckerbissen.

Wir hoffen, dass Ihnen der Aufenthalt auf unserem weihnachtlichem Gelände gefallen hat und würden uns freuen, Sie beim nächsten Adventsmarkt wieder begrüßen zu dürfen.

Herbstcrosslauf

Am 12. Oktober, bei goldenem Herbstwetter, fand unser diesjähriger Schulcrosslauf statt. Wie immer waren unsere Schüler alle sehr motiviert und total aufgeregt. Jeder wollte dieses Mal die begehrten Medaillen und die Crosslaufsiegershirts gewinnen. Laufzeiten aus dem Sportunterricht wurden von vielen Kindern oft weit übertroffen. Alle kamen gesund ins Ziel und konnten sich, genau wie die vielen Gäste an diesem Tag, am Kuchenbuffet der Klasse 5a stärken. Ein Dank an alle fleißigen Helfer an Start und Ziel und auf der Strecke.

Anke Ambellan - Sportlehrerin

Waldhofschüler bei der Landesmeisterschaft im Crosslauf in Bad Freienwalde

Am 27. September starteten 6 Schüler der Schule bei der Landermeisterschaft im Crosslauf. Der Streckenverlauf dort ist immer sehr anspruchsvoll, enthält sowohl Treppenstufen, als auch starke Steigungen. Die jüngeren Schüler laufen 2 km, die älteren dann 4 km. Unsere großen Jungen kamen da schon an ihre Grenzen. Wichtig ist, alle kamen gesund ins Ziel, Manuel Rostin als 13. , Maik Kreutzer als 10. , Philipp Kühn und Nick Lorengel an 8. Stelle. Kim Kimmi König verteidigte ihren Landesmeistertitel vom letzten Jahr. Lucy Lehmann wurde, trotz Sturz beim Start, Zweite. Herzlichen Glückwunsch.

Anke Ambellan - Sportlehrerin

Fußballturnier

Schüler ermitteln beste Klasse im Fußball

Am 23. August starteten wir unser erstes Schulfußballturnier. Den ganzen Schultag über konnten alle Schüler , Lehrer und Gäste, spannende Spiele sehen, Ballkünste an Stationen bewundern und es sich bei hot Dogs, Pommes und Burgern gutgehen lassen. Eine Jury wertete dann alle Ergebnisse aus, verteilte Fair Play Punkte und verkündete dann den Fußballmeister des Jahres 2018. Die Klasse O1 konnte von sich überzeugen und gewann mit 14 Punkten, vor der Klasse 6a, mit 12 Punkten und der Klasse4a, mit9 Punkten. Danke an alle mitwirkenden Kollegen und an Sammy Jo Heinze, der die Idee dafür hatte. Für eine Neuauflage gibt es schon Tipps und Hinweise aus den Klassen. Also bis nächstes Jahr.

Anke Ambellan - Sportlehrerin

Sportfest der Waldhofschule

Am 8. Juni fand unser diesjähriges Sportfest im Stadion der Freundschaft statt. Viele fleißige Helfer trugen zum guten Gelingen bei. Dazu zähle ich die Schüler vom OSZ, die den Spielplatz und auch die Wettkampfstätten mit betreuten, die Klasse 6b und unsere Küche, die uns verpflegten und alle Kollegen, die ihre Tätigkeiten wie immer pflichtbewusst erledigten. Hauptakteure waren nazürlich unsere Schüler. Rote Köpfe, Blessuren an Armen und Beinen, Medaillen um den Hals, so wuselten sie über den Sportplatz, manche stolz, manche traurig. ABER...., am 7. Juni 2019 ist ja wieder ein Sportfest. Dann werden uns bestimmt auch andere Schüler mit ihren Leistungen begeistern.

Spendenlauf - Persönlicher Einsatz führt zum Erfolg

Die Waldhofschule Templin hat wieder einen Spendenlauf organisiert. Voller Begeisterung macht sich Friedhelm (Name geändert) auf den Weg. 500m Meter legt er zurück. Seine Individualhelferin  begleitet ihn und braucht kaum ein Wort der Motivation. Wer Friedhelm kennt, weiß, dass er sich vor vier Monaten nur mit einer besonderen Gehhilfe fortbewegen konnte. Die Atmosphäre auf dem Schulgelände treibt Friedhelm an, seinen Beitrag zum Spendenlauf zu leisten.
Zwei Stunden lang herrscht eine tolle Stimmung. Mit dem Start um 9:30 Uhr machen sich über 250 Schüler und Schülerinnen auf den 500 Meter Rundlauf, um viele Runden zu schaffen. Es sollen Spenden gesammelt werden, die zwei Projekte verfolgen: Für die Schule selbst soll ein Bolzplatz hergestellt werden, der den Schülern weitere Möglichkeiten der Pausengestaltung gibt. Zur anderen Hälfte wird die Partnerschulein Bugamba unterstützt. Dort soll eine Lehrkraft für den Gesundheitsunterricht angestellt werden, um damit die Gesundheitsbildung in der Region zu stärken. Seit vier Jahren setzt sich die Waldhofschule Templin für die Grundschule in dem abgelegenen Dorf Bugamba am Tanganyika-See ein. Kontakte über den Schulsozialarbeiter Hr.Kerner haben diesen Brückenschlag nach Afrika möglich gemacht.
Hätte man manchen Schülern gesagt, sie würden beim Spendenlauf  15 Kilometer laufen, wäre eine abfällige Handbewegung sicher gewesen. Doch hat sich schon schnell eine gute Stimmung eingestellt. Mit der Tansanischen Flagge in der Hand rannten Kinder eine Runde nach der anderen. Eltern, Omas und Opas haben sich bei ihren Kindern als Sponsoren verpflichtet. Manch einer hatte für eine gelaufene Runde zehn Cent zugesagt bekommen und einige hatten großzügige Sponsoren, die für jede gelaufene Runde einen Euro versprachen. Schüler, die keinen Sponsor bereit hatten, wurden teilweise von ihren Lehrern gesponsert. Am Ende hatte jeder Schüler einen Sponsor.
Auf einer Stelltafel wurden die gelaufenen Gesamtkilometer aufgeschrieben und trieben die Schüler noch weiter an. Würden sie die 2500 km-Marke schaffen? Erfrischungen, Kuchen und Musik machten die Volksfeststimmung perfekt. Am Ende erreichten die Schüler 2715 Kilometer Laufleistung. Das ist ein Drittel des Weges nach Afrika zur Partnerschule Bugamba.
Drei Schüler liefen mehr als einen Halbmarathon. Ein Schüler schaffte 25 Kilometer. Wie viel Geld nun in den Spendentopf gelandet ist, wird sich erst anfang Juli herausstellen, wenn alle Sponsoren ihre Zusagen eingelöst haben. Eine 3.Klasse hat schon zusammengezählt; sie erreichten 400 €. Dieser Sponsorenlauf hat großen Spaß gemacht und war ein voller Erfolg. Zwei Fotos vom Spendenlauf wurden per Whattsapp auch schon an die Partnerschule nach Bugamba geschickt. So wird persönlicher Einsatz zum Projekt. Danke.

Fahrradprüfung im neu gestalteten Verkehrsgarten

In Zusammenarbeit mit dem Templiner Wirtschaftshof und der Werkstufenklasse 1 wurde der Verkehrsgarten der Schule erneuert. Die alten verblassten Schilder wurden durch neue Schilder ersetzt. Die Bäume, Sträucher und Wege bekamen einen neuen Schnitt, so dass der Verkehrsgarten nun wieder gut befahrbar ist. Die Verkehrsführung wurde neu überdacht und mit Hilfe des zuständigen Polizisten Herrn Baumgardt geändert.

Den Schülern der 4.Klasse  bereitete das dortige Verkehrstraining Freude und mit viel Übung schafften es alle Teilnehmer die  Anforderungen der Fahrradprüfung zu bestehen.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer!

Schulinterner Rezitatorenwettbewerb

Ausflug ins Olympiastadion in Berlin

Für manche Schüler ist der Ausflug ins Olympiastadion eine außergewöhnliche Veranstaltung. Mit sieben Schülern sind wir von Templin nach Berlin gefahren. Die Massen der Fans und die Weite im Stadion sind schon beeindruckend. „Ha Ho He, Hertha BSC“ tönt es laut von der Fankurve. Unsere Schüler lassen sich nur langsam darauf ein mitzugrölen. Der Spaß wird abrupt gestoppt als der Gegner Hoffenheim zum 0:1 vorlegt. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:1 und somit dem Endstand fahren wir versöhnt wieder nach Hause. Ein Punkt gewonnen ist auch gut.

Leistungsschwimmlager

In der letzten Januarwoche plagten sich erneut 18 Kinder aus den vierten und fünften Klassen im Schwimmlager in Lindow. Es gab täglich persönliche Highlights für die Kinder, sei es beim Schwimmen , beim leckeren Essen vom Buffet oder abends beim Handballspielen in der Turnhalle. Zum Ende erwischte ein böser Virus die Gruppe und einige Kinder konnten ihre Prüfungen nicht vollständig ablegen. Vielleicht können wir das im nächsten Jahr nachholen!?  Das Jugendschwimmabzeichen in Gold erkämpften Anntheres Schmidt und Loay Freitag.  Felix Matthes, Sammy Jo Heinze, Vivian Wilke und Jonathan Genschow bekommen das Jugendschwimmabzeichen in Silber und Hannah Neumann krönte ihre Leistung mit dem Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Herzlichen Glückwunsch.